Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Accounting und Controlling
Lehre

Lehre

Der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Accounting und Controlling behandelt in der universitären Lehre insbesondere die Gebiete der Unternehmensrechnung (Accounting) und des Controlling.

Accounting

Die Unternehmensrechnung (Accounting) beschäftigt sich mit der Gestaltung und dem laufenden Betrieb eines Informationsversorgungssystems in Unternehmen. Regelmäßig wird dabei zwischen interner und externer Unternehmensrechnung unterschieden. Während sich die interne Unternehmensrechnung (Managerial Accounting) an unternehmensinterne Nutzer (Entscheidungsträger) richtet, dient die externe Unternehmensrechnung (Financial Accounting) den Informationsbedürfnissen externer Adressaten (z.B. Gläubiger, Eigentümer, Staat, Kunden, Lieferanten etc.). 

Als typische Informationssysteme der Unternehmensrechnung gelten intern die Kosten- und Erlösrechnung (mit den Rechengrößen Kosten und Erlöse) und die Investitions- und Finanzierungsrechnung (mit den Rechengrößen Ein- und Auszahlungen) sowie extern die Rechnungslegung (mit den Rechengrößen Aufwand und Ertrag).

Während die externe Unternehmensrechnung vornehmlich Funktionen der Dokumentation und Information auf Basis handelsrechtlicher Regelungen (HGB, IFRS) wahrnimmt, kommen der internen Unternehmensrechnung die Funktionen der Entscheidungsunterstützung (decision facilitating) und der Verhaltensbeeinflussung (decision influencing) durch Planung, Kontrolle und Koordination zu. Entscheidende Bedeutung für die Verknüpfung des internen und externen Rechnungswesens kommt dabei Systemen der wertorientierten Steuerung mit Residualgewinnen zu. Darüber hinaus hat der Lehrstuhl einen Schwerpunkt auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung.

Controlling

Aus diesen auf die Unternehmenssteuerung durch Planung, Kontrolle und Koordination abzielenden Funktionen der Unternehmensrechnung hat sich die betriebliche Funktion des Controllings entwickelt. Diesem kommen vorwiegend folgende Aufgaben zu: 

  1. „Scorecard Keeping“: Messung der aktuellen Performance.
  2. „Attention Directing“: Aufbau eines Planungs- und Kontrollsystems zur Identifikation von relevanten Handlungsfeldern.
  3. „Problem Solving“: Beteiligung am Problemlösungsprozeß durch Generierung von Handlungsalternativen, der Wirtschaftlichkeitsbeurteilung und der Sicherstellung rationaler Entscheidungen.

Kompetenzen

Im Rahmen der Aufgabenfelder bietet der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Accounting und Controlling eine Reihe von Bachelor- und Masterveranstaltungen an, um die Studierenden mit entsprechenden Methoden- und Fachkompetenzen vertraut zu machen. Zur Verdeutlichung der hohen praktischen Relevanz der gelehrten Methoden werden regelmäßig Referentinnen und Referenten aus Wissenschaft und Praxis zu Gastvorträgen oder Seminaren eingeladen.