Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaftstheorie
Bachelor- und Masterarbeiten

Bachelor- und Masterarbeiten

Vorraussetzungen

VoraussetzungenBachelorMaster
Immatrikulation im Studiengang

Bachelor BAE

Bachelor StaWi

Bachelor Kuwi nach Absprache

Bachelor Journalistik & Kommunikation nach Absprache

Master IEB
Weitere Voraussetzungen

Besuch der Vorlesungen Makroökonomik und/oder Institutionenökonomik

und eines Seminars am Lehrstuhl (Seminar Makroökonomik / Seminar Einführung in die verhaltensorientierte Spieltheorie / Seminar Behavioral Economics and the Seven Sins). Regelung gilt seit dem 01.09.17, es gilt Bestandsschutz für alle bereits zugesagten Bachelorarbeiten.

Themen

Bachelor- und Masterarbeiten werden in der Regel als freie, wissenschaftliche Arbeiten geschrieben. Der Kandidat/die Kandidatin äußert eine Präferenz zu einem enger umrissenen Thema, welches genauer mit dem Lehrstuhl abzusprechen ist (siehe unten).

In Ausnahmefällen kann auch zu einem vom Lehrstuhl vorgegebenen Thema geschrieben werden. Dazu kann eine Präferenz für verbalökonomische Analyse oder Modellanalyse geäußert werden sowie eine Präferenz für eines Themengebiete (Bachelor: Makroökonomik oder Institutionenökonomik, Master: Behavioral Economics, Economics of Corruption oder Monetäre Ökonomik). 

Umfang der ArbeitBachelorMaster
Freie Arbeit60.000 Anschläge100.000-120.000 Anschläge
Vom Lehrstuhl vergebenes Thema50.000 Anschläge90.000 Anschläge

 

Die Erhebung von (experimentellen) Daten im Rahmen der Masterarbeit wird grundsätzlich begrüßt. Der Lehrstuhl ist in diesem Fall bei der Beantragung von Drittmitteln behilflich. Aufgrund der erhöhten Betreuungsintensität bei Laborexperimenten muss der Kandidat/die Kandidatin zusätzlich eine Erklärung abgeben, dass er/sie dem Lehrstuhl das Recht zur Weiterverarbeitung und etwaigen Veröffentlichung der Daten einräumt.

Zur Orientierung finden Sie hier eine Liste mit beispielhaften Themen, die bisher am Lehrstuhl betreut wurden. Eine erneute Vergabe dieser Themen ist nicht möglich.

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise und Richtlinien für das Schreiben einer Abschlussarbeit (Stoffumfang, Betreuung, Stil und Ähnliches).

Bewerbung um ein Thema

Für eine Themeneingrenzung stehen die Mitarbeiterinnen des Lehrstuhl zur Verfügung. Je nach Präferenz sollten sich interessierte Studierende an die folgenden Mitarbeiterinnen wenden:

BachelorMaster
Dr. Marcus GiamatteiMakro, Verhaltensorientierte SpieltheorieExperimentelle Ökonomik, Behavioral Macroeconomics
Susanna GrundmannMakro, Verhaltensorientierte SpieltheorieExperimentelle Ökonomik, Behavioral Macroeconomics
Dr. Katharina WernerExperimentelle Ökonomik, Economics of Corruption

Dr. Katharina Werner ist von Juli bis Dezember 2017 im Ausland. Die Themenbesprechung für IÖ und Econonomics of Corruption erfolgt in dieser Zeit durch Susanna Grundmann und Dr. Marcus Giamattei.

Bei einer Entscheidung für ein freies, wissenschaftliches Thema (Bachelor oder Master), sollten zur Bewerbung ein aktueller HISQIS-Auszug vorgelegt werden sowie eine kurze Beschreibung des Themas. Eine Gliederung wird nicht erwartet. In der Beschreibung sollten die folgenden Fragen (kurz) beantwortet werden.

1) Auf welche Vorlesungen oder methodische Grundlagen soll die Arbeit aufbauen?

2) Welche Literatur wird verwertet (hier Beispiele oder Art des Literaturstudiums angeben, z.B. "Monatsberichte der Bundesbank")

3) Wieso ist dieses Thema aus Ihrer Sicht interessant? Wieso könnte ein Leser (denken Sie hierbei an eine Kommilitonin oder einen Kommilitonen) Ihre Arbeit mit Gewinn lesen?

Hinweis zur elektronischen Version

Bitte reichen Sie die elektronische Version der Arbeit via Email ein und verzichten Sie bitte auf das Einreichen von USB Sticks.