Lehreinheit für Wirtschaftsdidaktik
Studium und Lehre

Studium und Lehre

Fachliche Lernprozesse bei Schülerinnen und Schülern gemäß den Erfordernissen der jeweiligen Schulart anzuregen und unter Berücksichtigung der individuellen Lern- ausgangslage den fachlichen Lernfortschritt zu diagnostizieren, zu beurteilen und zu fördern, stellt einen zentralen Arbeitsbereich einer jeden Lehrkraft dar. Insofern bildet das Studium der Fachdidaktik – neben dem Studium der Fachwissenschaften und der Erziehungswissenschaften – eine unentbehrliche Säule zur Qualifizierung von Lehramtsstudierenden.

Im Laufe ihres Studiums entwickeln die Studierenden dabei insbesondere die Kompetenz zur theoriegeleiteten fachdidaktischen Reflexion und werden zum fachbezogenen Unterrichten, Diagnostizieren und Beurteilen befähigt; zudem werden sie in die Lage versetzt, fachbezogen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule zu kommunizieren. Eine wichtige Rolle spielt dabei selbstredend die Kenntnis fachdidaktischer Forschungsfragen, -methoden und –ergebnisse (Literaturliste).

In der Lehreinheit für Wirtschaftsdidaktik wird die Fachdidaktik der Wirtschafts- wissenschaften (Lehramt an Realschulen, Lehramt an Gymnasien, Bachelor of Education, Master of Education) sowie die Fachdidaktik der Arbeitslehre (im Rahmen der Didaktiken einer Fächergruppe der Mittelschule) studiert, wobei im letzt- genannten Fach auch dessen fachwissenschaftliche Grundlagen enthalten sind. Außerdem werden Lehrveranstaltungen zur Basisqualifizierung im Bereich der Berufsorientierung für alle Studierenden des Lehramts an Mittelschulen durchgeführt.