Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling
Lehre

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

 26 Veranstaltungen, Gruppierung: Semester
SS 18
31800 Corporate Finance
(Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31801 Corporate Finance
(Buchner, Axel, Dr., Kinateder, Harald, Dr., Perras, Patrizia)
31802 Empirical Finance
(Kinateder, Harald, Dr., Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31803 Finanzcontrolling I
(Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31804 Finanzcontrolling I
(Buchner, Axel, Dr.)
31816 Master-Seminar Finanzcontrolling
Termine am Montag. 23.04. 13:00 - 14:00, Mittwoch. 04.07. 12:00 - 16:00,... (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Kinateder, Harald, Dr., Perras, Patrizia, Buchner, Axel, Dr.)
31817 Bachelor-Seminar Quantitatives Finanzcontrolling
Termine am Montag. 23.04. 13:00 - 14:00, Dienstag. 26.06. 12:30 - 18:00,... (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Kinateder, Harald, Dr.)
31820 Kolloquium für Bachelorarbeiten
(Wagner, Niklas, Prof. Dr., Kinateder, Harald, Dr., Buchner, Axel, Dr., Perras, Patrizia)
31821 Kolloquium für Masterarbeiten
(Wagner, Niklas, Prof. Dr., Buchner, Axel, Dr., Kinateder, Harald, Dr., Perras, Patrizia)
31826 Bachelor-Seminar Qualitatives Finanzcontrolling
Termine am Dienstag. 26.06. 12:30 - 18:00, Ort: (R 017 ITZ ?) (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Perras, Patrizia)
WS 17/18
31800 Online-Vorlesung Corporate Finance
Di. 12:00 - 14:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) R 103 (Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31801 Corporate Finance
Mo. 16:00 - 18:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) HS 6, Termine am Montag. 06.11.,... (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Perras, Patrizia, Dillinger, Julian)
31810 Futures und Options Management
Mi. 12:00 - 14:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) HS 6 (Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31811 Futures und Options Management
Mi. 14:00 - 15:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) HS 6 (Kinateder, Harald, Dr., Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31812 Financial Valuation
Di. 10:00 - 12:00 (wöchentlich), Ort: (PHIL) HS 4, (WIWI) HS 8 (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Perras, Patrizia)
31813 Financial Valuation
Di. 12:00 - 13:00 (wöchentlich), Ort: (PHIL) HS 4 (Perras, Patrizia, Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31814 Finanzcontrolling II
Di. 14:00 - 16:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) HS 6 (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Buchner, Axel, Dr.)
31815 Finanzcontrolling II
Di. 16:00 - 17:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) HS 6 (Buchner, Axel, Dr.)
31816 Master-Seminar Finanzcontrolling
Termine am Montag. 08.01. 12:30 - 18:00, Ort: (ITZ) R 017 (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Kinateder, Harald, Dr., Perras, Patrizia, Buchner, Axel, Dr.)
31817 Bachelor-Seminar Finanzcontrolling
Termine am Donnerstag. 02.11. 12:00 - 14:00, Montag. 08.01. 12:30 - 18:00,... (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Perras, Patrizia, Kinateder, Harald, Dr.)
31818 PhD Seminar
Mo. 13:00 - 15:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) R 103, Termine am Montag. 16.10. 13:00 - 17:00,... (Wagner, Niklas, Prof. Dr.)
31819 Softwareanwendungen im Finanzcontrolling
Do. 14:00 - 16:00 (wöchentlich), Ort: (JUR) R 057 (Kinateder, Harald, Dr.)
31820 Kolloquium für Bachelorarbeiten
Mi. 08:00 - 10:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) R 103 (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Kinateder, Harald, Dr., Buchner, Axel, Dr., Perras, Patrizia)
31821 Kolloquium für Masterarbeiten
Mi. 10:00 - 12:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) R 103 (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Buchner, Axel, Dr., Kinateder, Harald, Dr., Perras, Patrizia)
31827 Quantitatives Risikomanagement
Di. 12:00 - 14:00 (wöchentlich), Ort: (WIWI) HS 6 (Wagner, Niklas, Prof. Dr., Kinateder, Harald, Dr.)
39480 Finanz- und Vermögensplanung
(Steiner, Jürgen, Prof. Dr.)

Lehrangebot Bachelor

SemesterLehrveranstaltung

1

2

Corporate Finance

3

Futures und Options 
Management
Softwarean-wendungen im FinanzcontrollingFinancial ValuationFinanz- und Vermögens-planung

4

 

Bachelor-Seminar Finanzcontrolling

5

Futures und Options 
Management

Bachelor-Seminar
Finanzcontrolling
Financial ValuationFinanz- und Vermögens-planung
6Bachelor-Arbeit

Es besteht die Möglichkeit "Futures und Options Management" entweder im 3. oder 5. Semester zu belegen. Das Bachelorseminar sollte im 5. Semester nach vorheriger Teilnahme an "Futures und Options Management" besucht werden.

Im Hinblick auf Bachelor-Arbeiten ist es ratsam, an den "Softwareanwendungen im Finanzcontrolling" teilzunehmen.

Lehrangebot Master

SemesterLehrveranstaltung
SS

Finanzcontrolling I

Empirical Finance

Master-Seminar Finanzcontrolling

 

WS

Finanzcontrolling II

Quantitatives Risikomanagement

Master-Seminar Finanzcontrolling
Master-Arbeit

 

Weitere Informationen über unsere Masterveranstaltungen finden Studierende sowohl des Masters in Business Administration als auch in International Economics and Business im Modulkatalog für den Master in Business Administration.

Software

Excel

Die Vorzüge von Excel sind in der einfachen Datenverwaltung, in Auswertungen sowie Optimierungen zu sehen. Als Optimierungs-Tool steht das Add-In "Solver" zur Verfügung. Falls der Solver noch nicht aktiviert ist, muss er über Optionen "Add-Ins" aktiviert werden.

Eviews

EViews stellt umfangreiche ökonometrische Analysemethoden bereit. Die benutzergerechte Oberfläche macht den Einstieg sehr leicht. In den WIWI PC-Pools ist EViews verfügbar (Menü: Alle Programme/Stat.-Math.).

Literatur:

  • Brooks, C. (2008): Introductory Econometrics for Finance, 2. Edition, Cambridge u.a.
  • Hackl, P. (2005): Einführung in die Ökonometrie, München u.a.
  • Vogelvang, B. (2005): Econometrics Theory and Applications with EViews, Harlow u.a.

Gretl

Neben R ist Gretl als frei verfügbare Software zu erwähnen. Dieses Programm stellt grundlegende ökonometrische Anwendungen bereit und ermöglicht eine Verknüpfung zwischen R und Gretl, siehe: http://gretl.sourceforge.net

R

R ist eine statistikorientierte Programmiersprache, die es ermöglicht Funktionen zu erstellen, welche in Standardökonometrie-Software nicht vorhanden sind. Zudem enthält R bereits vorhandene Pakete, die in ökonometrischen Analysen zum Einsatz kommen können. Neben ökonometrischen und statistischen Anwendungen stehen dem Nutzer der Sprache auch mächtige Pakete zur Lösung von (linearen und nichtlinearen) Optimierungsproblemen zur Verfügung. R ist ein frei verfügbares Programm und ist unter http://www.r-project.org zu finden. Darüber hinaus ist ein tinn-R Editor verfügbar, mit dessen Hilfe Programme sowie Funktionen editiert werden können: http://sourceforge.net/projects/tinn-r

Literatur

  • Ligges, U. (2006): Programmieren mit R, 2. Auflage, Springer, Berlin
  • Sachs, L., und Hedderich, J. (2006): Angewandte Statistik: Methodensammlung mit R, 12. Auflage, Springer, Berlin

Matlab

Matlab ist eine numerikorientierte Programmiersprache, die vor allem dann zum Einsatz kommen sollte, falls komplexere Berechnungen durchgeführt werden sollen.

Softwareprojekte

 

TitelLinear Regression Portfolio Optimization
Software-ToolsIndexSys in R
ArbeitspapierWagner N., Diller C., Brück B. (2005): Optimale Nachbildungs- und Umschichtungsstrategien im Management europäischer Aktienportfolios, Finanz Betrieb 7: 56-67
TitelSimulating Asset Management Trading Strategies
Software-ToolsTradeSys in Visual Basic
Arbeitspapier---
TitelQuantitative Ranking of Investment Fonds
Software-ToolsRankSys in MS-Excel
ArbeitspapierWagner N. (2005): Quantitatives Fondsrating, FondsConsult Mimeo, September 2005
TitelEuropean Style Indices
Software-ToolsStyleSys in SQL
Arbeitspapier

Wagner N., Stocker E. (2008): A new class of equity style indices, SSRN Working Paper

Learning-Agreements

Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland

Vor Ihrem Aufenthalt im Ausland sind entsprechende Learning Agreements am Lehrstuhl zu beantragen. In einem Learning Agreement wird vor dem Auslandsaufenthalt definiert, welcher erfolgreich absolvierte Kurs im Ausland für eine entsprechende Veranstaltung an der Universität Passau anerkannt wird. Im Ausland erbrachte Leistungen können wir nach Ihrem Auslandsaufenthalt nur dann anerkennen, wenn vor Ihrem Auslandsaufenthalt ein Learning Agreement von uns ausgestellt wurde.

Sobald Ihnen die Zulassung zu der ausländischen Universität bekannt ist, sollten Sie einen Antrag auf das Learning Agreement stellen, da die Erstellung eines Learning Agreements durchaus mehrere Wochen benötigen kann.

Wichtig ist, dass die Kursinhalte, Prüfungsmodalitäten und Leistungspunkte (ECTS) mit denjenigen der Veranstaltung an der Heimatuniversität weitgehend übereinstimmen. Hierüber sollten Sie sich im (kommentierten) Vorlesungsverzeichnis der Gast- und der Heimatuniversität erkundigen. 

Vorgehensweise zur Beantragung eines Learning Agreements

  1. Im kommentierten Vorlesungsverzeichnis der Universität Passau und auf unserer Homepage  finden Sie Informationen zu den Veranstaltungen vom Lehrstuhl für Finanzcontrolling.
     
  2. Informieren Sie sich über die an Ihrer ausländischen Gasthochschule angebotenen Veranstaltungen. Wählen Sie hieraus Veranstaltungen aus, für die aufgrund der Ähnlichkeit der Kursinhalte eine Anerkennung aus Ihrer Sicht wünschenswert wäre.
     
  3. Schreiben Sie bitte einen Antrag für jede einzelne Veranstaltung im Ausland, die Sie sich an unserem Lehrstuhl anerkennen lassen wollen.
     
  4. Laden Sie hierzu das entsprechende Formular  Learning Agreement von unserer Homepage herunter und füllen Sie es aus. Wir benötigen folgende Informationen: 
  • Name, Vorname, Matrikelnummer
  • Studienniveau (Bachelor/Master)
  • Email Adresse und Mobilnummer
  • Studiengang an der Universität Passau
  • Name, Ort und Land der ausländischen Universität
  • Name des ausländischen Kurses und Code, Link zu Kursdetails, Credit Points sowie SWS
  • Name der äquivalenten Veranstaltung an der Universität Passau
  • ECTS-Punkte / Leistungspunkte von in- und ausländischer Veranstaltung
  1. Ergänzend fügen Sie bitte Ihrem Antrag (im Wordformat) eine ausgedruckte, detaillierte Kursbeschreibung (oder einen Auszug der Kursbeschreibung) bei.
    Die Kursbeschreibung ist  in englischer oder deutscher Sprache vorzulegen. Es handelt sich in der Regel um den „Course Syllabus“ der durch den Dozenten der ausländischen Hochschule ausgegeben wird (am besten mit Kursgliederung und Literaturangabe, Beschreibung der Prüfungsmodalitäten im Ausland). Wenn die Kursbeschreibung sehr ausführlich ist, drucken Sie nur die ersten drei Seiten und verweisen Sie auf den Link für die Veranstaltungsseite im Ausland. Sollte es nur eine Version des kommentierten Veranstaltungsverzeichnisses in Papierform geben, so vereinbaren Sie bitte per Email über fincon(at)uni-passau.de einen Termin mit dem jeweiligen Fachbetreuer.
     
  2. Im nächsten Schritt prüfen wir, ob wir Ihnen den Kurs an unserem Lehrstuhl anerkennen können. Schicken Sie uns hierzu die Kursbeschreibung und die o.a. Angaben per mail. Sie können die Unterlagen auch im Sekretariat abgeben oder in den Lehrstuhlbriefkasten werfen.
     
  3. Sofern wir Ihnen das Learning Agreement anerkennen können, schreiben wir Ihnen eine Antwort-Email. In diesem Fall laden Sie bitte das entsprechende Formular (siehe 4.) von der Homepage herunter und füllen Ihre Angaben vorab aus. Nach Unterschrift durch den Lehrstuhlinhaber können Sie sich das Learning Agreement im Sekretariat abholen oder durch eine bestimmte Vertretung abholen lassen.
     
  4. Sofern das Learning Agreement von uns nicht ausgestellt werden kann, schreiben wir Ihnen eine entsprechende Email zu Ihrer Kenntnis.
     
  5. Nach Beendigung des Auslandsaufenthalts ist Ihr Notenbescheid im Dekanat vorzulegen, bevor der Bescheid im Prüfungssekretariat anerkannt werden.

10. Ausführliche Hinweise zur Notenumrechnung finden Sie unter folgendem Link: Internationales

 

Sollten Sie weitere Fragen zum Auslandsstudium haben, so wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt oder an Ihre Gasthochschule im Ausland.

 

 

Gutachten

Gutachten können grundsätzlich von studiennahen Lehrstühlen ausgestellt werden. Ein typischer Anlass ist z.B. die Bewerbung für ein Stipendium. Bitte beachten Sie, dass eine Anfrage für ein Gutachten folgende Mindestanforderungen erfüllen muss:

  • Studienschwerpunkt im Bereich Finanzcontrolling
  • Bachelorarbeit am Lehrstuhl (bei Bewerbung für ein Masterstudium)
  • Warum kann Sie unser Lehrstuhl empfehlen? (Motivationsschreiben)
  • Was interessiert Sie an Finanzcontrolling? (Motivationsschreiben)

Falls Sie sich für ein Gutachten bewerben möchten, bitten wir Sie, dem Sekretariat, je nach Antrag, spätestens drei Wochen vor Abgabefrist folgende Unterlagen zukommen zu lassen.

Stiftung der deutschen Wirtschaft

  • Formblatt (persönliche Daten bitte ausfüllen)
  • HISQIS-Auszug
  • Ausreichend frankierte sowie adressierte Rückumschläge

 Bewerbung für ein Masterstudium

  • Lebenslauf
  • HISQIS-Auszug
  • Thema der Bachelorarbeit
  • Motivationsschreiben in Englisch
  • Ausreichend frankierte sowie adressierte Rückumschläge

 Sonstige Gutachten

  • Lebenslauf
  • HISQIS-Auszug
  • Abiturzeugnis
  • Motivationsschreiben
  • Informationen zu den Förderrichtlinien sowie ggf. Formblatt der Stiftung (persönliche Daten bitte selbst ausfüllen)
  • Ausreichend frankierte sowie adressierte Rückumschläge

Download

- Themen für Abschlussarbeiten
- Sommersemester 2018 Masterseminar Finanzcontrolling  
- Sommersemester 2018 Bachelorseminar Qualitatives Finanzcontrolling
- Sommersemester 2018 Bachelorseminar Quantitatives Finanzcontrolling
- Wintersemester 2017/18 Bachelorseminar
Finanzcontrolling
- Wintersemester 2017/18 Masterseminar
Finanzcontrolling