Lehrstuhl für Development Economics
Bagré Growth Pole Project in Burkina Faso

Bagré Growth Pole Project in Burkina Faso

Auf unseren englischsprachigen Seiten finden Sie ausführliche Informationen zu diesem Projekt.

Förderungsprogramm für MSMEs in Burkina Faso

Ein Forschungsteam der Universität Passau und der Weltbank evaluiert das Bagré Growth Pole Project der burkinischen Regierung. Dieses fördert mittlere, kleine und Kleinstunternehmen mit dem Ziel, auf dem Land produktive Arbeitsplätze zu schaffen.

Burkina Fasos Bevölkerung, und somit Arbeitskraft, wächst. Mit einer Beteiligung auf dem Arbeitsmarkt von 89.8 Prozent und einer Arbeitslosigkeit von 0.6 Prozent besitzt Burkina Faso einen stabilen Arbeitsmarkt, dennoch arbeiten 70 Prozent der Burkinabè in Sektoren mit geringer Produktivität und leben auf dem Land (Weber, 2017). Somit ist es eine wichtige Herausforderung für Politik und die Akteure der internationalen Zusammenarbeit Projekte zu definieren, die für produktive Arbeitsplätze für Burkina Fasos Jugend sorgen. Hierfür unterstützt die Weltbank seit 2011 das Bagré Growth Pole Project der burkinischen Regierung. Dieses ist ein Förderprogramm für mittlere, kleine und Kleinstunternehmen und soll die Schaffung von Arbeitsplätzen und Produktivität auf dem Land fördern. Die Evaluierung dieses Projekts und dessen Auswirkungen ist das Ziel dieses Forschungsprojektes.





Laufzeit 01.01.18 - 01.12.20
Themenfelder Wirtschafts- und Sozialpolitik, Wirtschaftswissenschaften, Agrarökonomie und -soziologie


zurück