Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Meldung

Passauer Dienstleistungsforscher erhält Emerging Service Scholar Award

Prof. Dr. Jan H. Schumann ist mit dem diesjährigen Emerging Service Scholar Award der AMA SERVSIG ausgezeichnet worden und hat diesen im Rahmen der Frontiers in Service-Konferenz 2019 in Singapur entgegengenommen. Er ist der erste Wissenschaftler einer deutschen Universität, der diesen prestigeträchtigen Preis erhält. Die AMA SERVSIG ist die Special Interest Group für Dienstleistungsforschung der American Marketing Association und ehrt mit diesem Award Forscherinnen und Forscher, die bereits in einer frühen Phase ihrer Karriere herausragende Leistungen im Bereich der Dienstleistungsforschung erbracht haben.

Prof. Dr. Jan Schumann bei der Preisübergabe durch Dr. Gabriela Beirão, Assistant Professor an der Universität Porto.
Prof. Dr. Jan Schumann bei der Preisübergabe durch Dr. Gabriela Beirão, Assistant Professor an der Universität Porto. Foto: Lee Fong/AMA

Jan H. Schumann ist seit Dezember 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Marketing und Innovation. Im Dienstleistungsbereich beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Preisgestaltung, mit der Auswirkung neuer Technologien, den Herausforderungen neuer datengetriebener Geschäftsmodelle sowie der Kundenintegration in die Entwicklung und Erbringung von Dienstleistungen.

"Der Preis erfährt in der internationalen Community der Dienstleistungsforscher große Beachtung und ist daher eine große Ehre und ein wirklich großartiger Erfolg für mich und meine Arbeit", so Schumann.

Der Award wird von der Universität Porto gestiftet und seit 2015 vergeben. Bei der Auswahl werden sowohl die bisherigen wissenschaftlichen Leistungen der Kandidaten berücksichtigt als auch deren Potenzial, die Dienstleistungsforschung in Zukunft entscheidend weiterzuentwickeln.

Mit der Auszeichnung würdigt die AMA SERVSIG insbesondere Schumanns hohe und sehr erfolgreiche wissenschaftlichen Produktivität, die sich in mehr als zwei Dutzend Veröffentlichungen in internationalen Journals, darunter das renommierte Journal of Marketing, manifestiert. Darüber hinaus waren auch Schumanns Engagement innerhalb der Community, u. a. als Mitglied des Redaktionskomitees des Journal of Service Research, seine Verdienste um die Förderung hervorragender Nachwuchsforscherinnen und -forscher sowie seinen regen Einsatz als Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis. Allein für Transferprojekte mit Unternehmen warb Schumann in den vergangenen Jahren mehr als zwei Millionen Euro an Drittmitteln ein.

Katrina Jordan | 27.07.2019

KONTAKT

Dekanat
Raum WIWI 109

Tel.: +49 851 509-2401
Fax: +49 851 509-2402
dekanat.wiwiatuni-passau.de

Website

Sprechzeiten:
Montag - Freitag
8:30 - 12:30 Uhr